Grammatikstübchen

Grammatikstübchen

In meinem kleinen Grammatikstübchen gebe ich kurze Erklärungen zu sprachlichen Phänomenen.

Hierbei beschränke ich mich nicht auf reine Grammatikregeln, sondern gebe auch einen Überblick zu anderen relevanten Themen für Autoren.

Hier geht es zur Hauptseite: syntax-lektorat.de

Zusammengesetzte Wörter

GrammatikPosted by Mara Wed, August 12, 2015 14:27:26

Zusammengesetzte Wörter im Deutschen

Da ich momentan dauernd darüber stolpere, möchte ich eine kurze Erklärung zu zusammengesetzten Wörtern und Wortneuschöpfungen im Deutschen geben:

Zuerst mal die einfachste Regel: Im Deutschen kann ein zusammengesetztes Wort immer nur EIN einziges Wort ergeben. Zwei Wörter hintereinander mit Leerzeichen sind unmöglich (falsch: Spiderman Film; richtig: Spidermanfilm oder Spiderman-Film).

Daher heißt es bei uns "Herr Müller-Hohenstein", währen man in Amerika durchaus "Mrs Cuoco Sweeting" schreiben kann.

Im Englischen kann man beliebig kombinieren und beispielweise von einem "mind orgasm" sprechen. Dagegen darf es im Deutschen nur Kopforgasmus heißen. (Was so blöd klingt, dass man in diesem Fall doch lieber aufs Englische ausweicht...)

Bei Wortneuschöpfungen (oder wenn man die Zusammensetzung besonders betonen möchte), wird zur Schreibweise mit Bindestrich geraten. In allen anderen Fällen sollten die Wörter jedoch in EIN Wort zusammengezogen werden, also ohne Bindestrich und mit kleinem Anfangsbuchstaben des zweiten Wortes. Diese Schreibweise ist wesentlich lesefreundlicher. Zuviele Bindestriche stören den Lesefluß.

Apfel+Baum = Apfelbaum

Chaos+Veranstaltung = Chaosveranstaltung (oder Chaos-Veranstaltung)

Ausnahmen:

In Firmennamen darf man von den Grammatikregeln abweichen, weil sie auffallen wollen und dürfen.
Ebenso ist in Logos alles erlaubt, weil sie eher Bilder als Wörter sind. Daher kann in einem Logobild "Syntax LEKTORAT" stehen, aber in einem Fließtext muss es Syntaxlektorat oder Syntax-Lektorat heißen.

Wie ist es nun mit Wörtern, die aus einem ganzen Satz bestehen?

Der "Ich hab es dir ja gleich gesagt"- Blick kann entweder mit dem kompletten Satz in Anführungsstrichen PLUS Bindestrich zum Verbindungswort (Blick) geschrieben werden, oder einfach stur mit Bindestrichen zwischen allen Wörtern:

Ich-hab-es-dir-ja-gleich-gesagt-Blick.

Groß- oder Kleinschreibung?

Bei zusammengesetzten Wörtern richtet sich die Groß- oder Kleinschreibung des Anfangsbuchstabens nach dem Wort, das die Wortart bestimmt. Dieses ist in 99% der Fälle das letzte Wort in dem zusammengesetzten Begriff: Eine Zeitreise ist eine Reise (keine Zeit), eine Reisezeit ist eine Zeit (keine Reise).

Ein Wutbürger ist ein Bürger, daher wird das B großgeschrieben, weil es sich um ein Hauptwort handelt.

Wasser, das saukalt ist, ist kalt (keine Sau), daher wird der Anfangsbuchstabe k kleingeschrieben, da es sich um ein Adjektiv (Eigenschaftswort) handelt.

(Ausnahme: Nürnberg-Nord bezeichnet nicht einen speziellen Norden, sondern eine Stelle in Nürnberg. Diese Ausnahmen sind aber so selten, dass man sie bei dieser Regel praktisch vernachlässigen kann.)

Fragen dürft ihr gerne in die Kommentare schreiben.
Ich versuche, sie zeitnah zu beantworten.